Endlich hat der Schnee seinen Weg auch zu uns nach Kärnten gefunden. In Berglagen sind die momentanen Schneehöhen von 80 Zentimeter ein Fest für alle Wintersportbegeisterten. Da lässt sich auch unser Juniorchef Martin die Chance auf eine ausgedehnte Skitour nicht entgehen und liefert uns diese paradiesische Aufnahme seiner letzten Tour am Zettersfeld. Das Skigebiet befindet sich nur 30 Minuten von unserem Ferienhotel entfernt. Doch wo sind da die besten Touren in die winterliche Natur? Und welche Ratschläge gibt es für Anfänger? Wir haben praktische Tipps und Tricks rund um das Thema Skitouren zusammengestellt.

Tipps für die Tour im Schnee

Bei Wintersportlern erfreut sich das Skitourengehen immer größerer Beliebtheit. Damit die Bergtour im Schnee aber erfolgreich gelingt, sollten Ausrüstung, Sicherheit und Technik besondere Beachtung finden. Gerade für Anfänger ist es ratsam, sich das nötige Equipment erst einmal auszuleihen. So stimmen sich neue Tourengeher auf das Material ein. Weiter ist die Wahl der Strecke entscheidend. Wer noch nicht so viel Erfahrung hat, sollte sich in Pistennähe an die Sportart herantasten. Hier hat Rücksichtnahme auf andere oberste Priorität. Bei Skitouren im freien Gelände ist im Skigebiet Zettersfeld die Tour nach Schleinitz sehr zu empfehlen. Die Tour hat einen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad. Die Dauer beträgt etwa 2,5 Stunden und beginnt bei der Bergstation der Sesselbahn Steinermandl nordwestlich in Richtung Schleinitz.

Skitourengehen und Wellness

Damit die Skitour erfolgreich gelingt, braucht es einiges an Vorbereitung. Dazu gehört auch die sorgfältige Planung nach dem Sport, denn Tourengehen verlangt dem Körper einiges ab und ist anstrengend. Für die ideale Regeneration danach ist ein Saunagang unschlagbar. In unserem Ferienhotel stehen Hotelgästen und Einheimischen zwei finnische Saunakammern mit Kältebecken zu Verfügung. Weiter lässt sich in unserem römischen Dampfbad oder unserer Physiotherm-Infrarotkabine optimal nach der Skitour entspannen. So lässt sich schnell neue Kraft für die nächste Skitour durch die verschneite Winterlandschaft sammeln.